FAQ - Fragen
und Antworten

Wenn es um Gerüste, Gerüsttypen, Montage, Zubehör, Kauf und Verkauf geht, benötigen viele Interessenten, Kunden oder Unternehmen zunächst einige Informationen.

Aus diesem Grund haben wir Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten Fragen zu den Themen

  • Abholung/Versand

  • Anfrage

  • Konfiguration

  • Gerüstarten

  • Gerüstaufbau

  • Sicherheit

übersichtlich und mit  detaillierten Antworten zusammengestellt.

Klicken Sie dazu einfach auf den jeweiligen Reiter. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, steht Ihnen Heep Gerüsthandel gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Abholung/ Versand

Falls Sie sich für eine Abholung Ihres Gerüsts entschieden haben, legen wir mit Ihnen gemeinsam einen Abholtermin fest.
Im Falle einer spontanen Abholung, bitten wir Sie, uns früh genug über Ihr Erscheinen zu informieren. So können wir Ihre Ware bereits vorab für Sie vorbereiten und bereitstellen.
Unser Lager in der Wiesenstraße 10, 04683 Threna-Belgershain ist Montag bis Freitag von 08:00 Uhr - 16:00 Uhr für Sie geöffnet.

Es besteht die Möglichkeit Gerüstmaterial und auch Gerüstzubehör mit einer von uns bestellten Spedition Ihnen zu versenden.
Kleinere Mengen können auch über einen Paketversand Ihnen zugestellt werden. Kontaktieren Sie uns dafür!

Je nach Entfernung des Auslieferungsortes, befördern wir die Ware entweder durch unseren eigenen Fuhrpark oder beauftragen eine von uns bestellte Spedition.
Nach Beauftragung kann es zwischen 3 und 5 Tagen bis zu der Auslieferung an die von Ihnen genannte Lieferanschrift dauern

Grundsätzlich werden die Transportkosten ohne die Zusatzoption eines Gabelstaplers kalkuliert.
Sollten Sie aber eine Entladung mit Stapler wünschen, organisieren wir das gerne für Sie.
Damit es zu keinen Komplikationen kommt, informieren Sie uns bitte schon bei der Anfrage für Ihr Gerüstmaterial über die Art der Auslieferung.

Die Lieferung erfolgt nach der Bedingung „frei Bordsteinkante“ ohne Entladung. Das heißt, dass das Speditionsunternehmen die Ware zu Ihrer angegebenen Adresse fährt und Sie für die Entladung selbst verantwortlich und zuständig sind.
Sie können sich aber gerne einen Stapler mit Entladung zusätzlich buchen.

Die Versandkosten richten sich nach dem Gewicht und den Abmessungen der Ware sowie der Postleitzahl des Empfängers.

Sie können das gebrauchte Gerüst gerne vor dem Kauf besichtigen, um sich von seiner Qualität und Funktionalität zu überzeugen. Vereinbaren Sie dafür einfach einen Termin in unserem Lager in 04683 Belgershain-Threna, bei Leipzig. Gerne führen wir Sie durch unsere Gerüstbestände.

Anfrage

Nutzen Sie den Gerüstkonfigurator oder das einfache Kontaktformular.
Artikel mit dem Button "Auf die Anfrageliste" setzen Sie auf eine Liste und können unverbindlich angefragt werden.
Ein individuelles Angebot für Gerüste, Gerüstmaterial bzw. Gerüstteile können wir Ihnen jetzt noch schneller mit unserem Gerüstkonfigurator erstellen. Wählen Sie einfach das von Ihnen benötigte Gerüstmaterial aus und tragen die Menge der Gerüstteile ein. Mit einem Klick auf das "Einkaufswagen"-Symbol legen Sie Ihre ausgewählten Artikel in den Warenkorb.
Sie erhalten von uns dann zeitnah ein unverbindliches und für Sie kostenfreies Angebot!
Wir erstellen Ihnen - auf Grundlage Ihrer übermittelten Daten - ein Angebot und senden dieses schnellstmöglich zu.

Gebrauchte Gerüste sind in Funktionalität und Sicherheit in der Regel genauso gut wie neue, mit dem großen Unterschied, dass Sie mit gebrauchten Gerüsten viel Geld sparen können. Natürlich können einzelne Komponenten Verschleißerscheinungen oder Gebrauchsspuren aufweisen, aber Sie können sicher sein, dass bei Heep Gerüsthandel alle Gerüstteile sorgfältig geprüft wurden. Kleine Schönheitsfehler, wie z.B. Farbkleckse auf den Bodenbrettern, beeinträchtigen die Arbeit nicht. Sollten Sie Ersatzmaterial für Ihr bereits gekauftes Gerüst benötigen, werden Sie in unserem Produktkonfigurator sicher fündig. Während kleinteiliges Gerüstzubehör wie Schrauben und Bolzen eher neu zu kaufen ist, können Sie z.B. Diagonalen, Brücken, Überstiege und Geländer auch bedenkenlos gebraucht kaufen.

Momentan besteht bei uns die Möglichkeit Ihre Rechnung per Vorkasse (Überweisung) oder bei Selbstabholung in bar vor Ort zu bezahlen.

Sie erhalten von uns vorab Ihre Rechnung bzw. Auftragsbestätigung per E-Mail.
Nach Zahlungseingang nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und stimmen die weitere Vorgehensweise ab.
Bei gewünschter Anlieferung beauftragen wir eine von uns bestellte Spedition.
Nach Beauftragung der Spedition kann es zwischen 3 und 5 Tagen bis zu der Auslieferung an die von Ihnen genannte Lieferanschrift dauern.

Haben Sie zu viel Gerüstmaterial bei uns gekauft oder vielleicht die falschen Maße?
Sie können das falsch gekaufte Gerüst gegen andere Gerüstteile umtauschen oder sich einen Gutschein für Ihren nächsten Besuch bei uns ausstellen lassen.
Anfallende Transportkosten trägt der Käufer dabei selbst!
Eine Rückerstattung in bar oder per Überweisung ist nicht möglich!

Sie haben alle Aufgaben an Ihrem Gebäude erledigt und möchten nun das Gerüst wieder loswerden? Sie haben sich für ein neues Gerüstsystem entschieden und möchten Ihr altes Gerüst dafür beim erneuten Kauf in Zahlung geben?
Auch in solchen Angelegenheiten stehen wir Ihnen zur Seite! Wir kaufen Ihre benutzten Gerüstteile zu einem fairen Ankaufpreis wieder zurück. Falls Sie „Umrüsten“ möchten, können wir den Ankaufpreis Ihres alten Gerüsts gleich mit dem Verkaufspreis des neu erstellten Gerüsts verrechnen. Somit sparen Sie sich Zeit und Geld!

Konfiguration

Bevor Sie ein Gerüst kaufen, sollten Sie die Anforderungen und Arbeitsbedingungen genau kennen. Sie müssen wissen, wie hoch und breit die Arbeitsfläche sein soll, wie groß das zu bearbeitende Objekt ist, wie oft das Gerüst benutzt wird und ob es für den Innen‐ oder Außenbereich bestimmt ist. Unsere Experten von Heep Gerüsthandel beraten Sie gerne. Nutzen Sie auch unseren individuellen Konfigurator oder lassen Sie sich ein maßgeschneidertes Angebot erstellen.

Bei uns finden Sie Gerüstteile der Hersteller/Systeme Plettac, Plettac-Assco, Plettac Contur, Plettac Assco Futuro, Plettac Fahrgerüste/Rollgerüste, Layher-Blitz, Layher-Allround, Alfix Fassadengerüst, Alfix Unifix, Alfix Modul Metric, Alfix Modul Multi, Altrad Baumann, Rux, Hünnebeck Bosta, MJ Uni, MJ Uni Connect, MJ Uni Top, MJ Combi und viele mehr!

Ein Pauschalpreis für ein Gerüst gibt es nicht. Abhängig ist der Preis für das Gerüst in erster Linie von dem einzurüstenden Bauwerk und den daran auszuführenden Arbeiten. Da jedes Gerüst aber andere Anforderungen besitzt (Gerüst für Fassadenarbeiten, Gerüst für Dacharbeiten, Industriegerüst, Hängegerüst etc.), müssen auch entsprechende Gerüstteile verbaut sein, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Zudem gibt es bei den unterschiedlichen Herstellern:
1. Unterschiede in den Ausführungsvarianten des Gerüstsystems
und somit
2. unterschiedliche Gerüstteile
Daraus ergibt sich, dass der Preis für das Gerüst genau so unterschiedlich ist, wie dessen Anforderungen.

Ein „bestes Gerüstsystem“ gibt es nicht. Jedes Gerüstsystem hat seine Vor- und Nachteile. Wichtig ist bei der Auswahl des richtigen Gerüstsystems, dass der Anwender gut mit dem Material zurechtkommt. Vorher lässt sich das natürlich schlecht bestimmen. Deshalb klären wir Sie - auf Nachfrage - bei der Erstellung des Angebots gern über die Eckdaten des jeweiligen Gerüstsystems auf.

Vor Kauf des Gerüsts, sollte man klären, aus welchem Material das Gerüst bestehen soll. Wie bei den unterschiedlichen Gerüstsystemen, bringen die Materialunterschiede hier auch wieder Ihre Vor- und Nachteile mit:

Stahlgerüste:
- gute Standfestigkeit durch Eigenlast (vorteilhaft für große Gerüste)
- nur geringfügige Verformungen und somit weniger Reparaturaufwand
- günstige Reparatur
- gute Haltbarkeit und Lebensdauer
- Herstellung ist ökologischer -> geringerer Energieaufwand
- günstigere Anschaffungskosten

Alugerüste:
- durch die leichteren Gerüstteile ist der Arbeitsaufwand geringer
- schneller Auf- und Abbau
- sehr witterungs- und korrosionsbeständig

Bei unseren Kalkulatoren können Sie zwischen einem maßgeschneiderten Angebot und einer individuellen Konfiguration entscheiden.
Das maßgeschneiderte Angebot bildet die zeitsparende Lösung für die Gerüsterstellung und Angebotsanfrage. Hierfür ist kein Hintergrundwissen über den Aufbau bzw. die Teile des Gerüsts nötig.
In der individuellen Konfiguration finden Sie als Gerüstbauer oder erfahrener Rüster die passenden Teile und können sich diese unkompliziert selber unter Angabe der zugehörigen Stückzahlen auswählen.

Für die korrekte Berechnung einer Gerüstfläche sind unter anderem die Abmessungen des zu rüstenden Objektes entscheidend. Außerdem spielen die Arbeitshöhe und die Bauweise (mit Giebel, komplizierter Grundriss usw.) eine entscheidende Rolle.

Unsere gebrauchten Gerüste, Gerüstteile und unser Gerüstzubehör befinden sich in einem sehr guten gebrauchsfähigen Zustand. Die Qualität unserer gebrauchten Gerüste wird durch wiederholte Kontrollen sichergestellt.

Die Arbeitshöhe ist die tatsächlich mögliche Höhe, die beim Arbeiten auf einem Gerüst erreicht werden kann. Das bedeutet, dass sich die Arbeitshöhe aus der Gerüsthöhe und der Körpergröße zusammensetzt. Die Gerüsthöhe ist dagegen die konkrete tatsächliche Bauhöhe der Gerüstkonstruktion.

Die Kosten eines Gerüsts lassen sich nur sehr schwer verallgemeinern, da diese stark vom Aufbau bzw. der einzurüstenden Gebäudegeometrie abhängig sind. Jedoch lassen sich die Kosten differenzieren. Beispielsweise kostet ein Gerüst, das nur für reine Fassadenarbeiten benötigt wird weniger als ein Gerüst, mit dem Fassaden- und Dacharbeiten ausgeführt werden können. Auch die Geometrie des Gerüstskeletts spielt eine große Rolle - denn je nach Höhe und Breite werden unterschiedliche Gerüstteile benötigt, um die richtige Arbeitshöhe und Gerüstbreite zu erreichen. Zuletzt werden die Kosten für ein Gerüst von dem Material und dessen Zustand bestimmt. Gerüstteile bestehen im Allgemeinen - je nach Verwendungszweck - aus Holz, Stahl oder Aluminium. Je nach Zustand (Gebraucht/Neu) ergeben sich hierbei auch wieder preisliche Unterschiede. Um das passende neue oder gebrauchte Gerüst für Sie zu finden, können Sie uns gern kontaktieren, sich beraten lassen und ein Angebot einholen. Wir stehen Ihnen in Sachen Gerüst kaufen zur Seite!

Das Gewicht eines Gerüsts richtet sich nach Material der einzelnen Gerüstteile. Gerüstrahmen sind z.B. in Stahl und Aluminium erhältlich. Gerüstbeläge können aus den Materialien Holz, Stahl und Aluminium bestehen, wobei Holzbeläge Stahlbeschläge besitzen. Auch Kombinationen sind möglich. So werden Durchstiegstafeln zum Beispiel mit Aluminiumrahmen und Siebdruck- oder mit Aluminiumbelag angeboten. Geländer bestehen meist aus Stahl, nur bei ausgewählten Systemen existieren auch Aluminium-Geländer. Die Einzelgewichte der Bauteile werden addiert und ergeben das Gesamtgewicht des Gerüsts.

Gerüstarten

Ein Gerüst ist eine temporäre Konstruktion aus Stangen und Brettern, die verwendet wird, um Arbeitnehmer bei Bau- oder Renovierungsarbeiten zu unterstützen und ihnen einen sicheren Zugang zu erhöhten Bereichen zu ermöglichen.

Gerüste werden in so genannte Gerüstklassen eingeteilt, die sich nach Breite, Höhe und Belastungsgrenze unterscheiden. In der DIN 43220 werden die Gerüstklassen in sechs Kategorien eingeteilt, ergänzt durch die DIN EN 12811, die die Gerüste in Breitenklassen, Höhenklassen und Lastklassen einteilt. Entsprechend dieser Klassen sollte die Auswahl des Gerüstes dem Arbeitsvorhaben und den Arbeitsbedingungen angepasst werden. Ein leichtes Gerüst der Lastklasse 1 ist z. B. nicht für Putzarbeiten oder Materialtransport geeignet.

„Gerüstart“ ist im Gegensatz zu „Gerüstklasse“ kein genormter Begriff. Es gibt eine Vielzahl von Gerüstarten auf dem Markt. Je nach Verwendungszweck unterscheidet man z. B. Arbeits‐ und Schutzgerüste, Malergerüste, Maurergerüste und Traggerüste. Nach der Bauart unterscheidet man Fassadengerüste, Fahrgerüste, Standgerüste, Modulgerüste und Raumgerüste. Nach dem Werkstoff unterscheidet man in der Regel Stahlgerüste und Aluminiumgerüste.

„Arbeitsgerüst“ ist im Allgemeinen nur der Begriff für eine vorübergehende Konstruktion, auf derer Arbeiten in unterschiedlichen Höhen ausgeführt werden. Arbeitsgerüste werden gerne als standsichereres und stärker belastbares Pendant zu einer Leiter betrachtet. Ein klassisches Arbeitsgerüst ist ein Fassadengerüst.

Im Grunde ist ein Schutzgerüst auch ein Arbeitsgerüst, jedoch mit stärkerem Fokus auf die Sicherheit. Ein Schutzgerüst soll Arbeiter und Passanten vor dem Absturz bzw. Arbeitsmaterial und Werkzeug schützen. Typische Schutzgerüste sind Dachfanggerüste.

Höhenverstellbare Arbeitsgerüste gibt es nicht, jedoch kann man durchaus ein Gerüst in unterschiedlichen Höhen aufstellen. Mittels sogenannter Traversen für Zwischenböden beispielsweise kann man Bodenelemente anhöhen.

Fassadengerüste werden immer längsorientiert auf einen standsicheren Untergrund errichtet. Die Feldbreite bzw. Lastklasse eines Fassadengerüsts wird immer anhand der auszuführenden Arbeiten am Fassadengerüst ermittelt.

Verwendet werden Fassadengerüste zum Beispiel für Putz-, Maler-, Dämm-, Instandhaltungsarbeiten und vieles mehr!

Ein Dachfanggerüst kommt zum Einsatz sobald eine Dachschutzwand nicht verwendet werden kann. Durch den erhöhten Seitenschutz mittels Seitenschutznetzen und zusätzlichen Geländern oder Schutzgittern, soll es vor Allem die auf dem Dach befindlichen Personen vor dem Herunterfallen schützen und damit eine sichere Arbeitsumgebung schaffen.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG-Bau) gibt vor, dass ein Dachfanggerüst bei Dächern mit einer Neigung von 22° - 60° und einer Absturzhöhe ab Traufe (Dachkante) von 2,00m zu errichten ist.

Bei Flachdächern ist kein Dachfanggerüst nötig, da diese Art von Dächern keine Neigung aufweist und daher auch kein Fangschutz benötigt.

Plettac-Assco, MJ Uni Connect, Alfix Fassadengerüst und Altrad Baumann sind einige der weit verbreitesten Gerüste, die mit Layher-Gerüsten kompatibel sind.

MJ Uni und Alfix Unifix sind einige der weit verbreitesten Systeme, die mit Plettac-Gerüsten kompatibel sind.

Aufbau

Abhängig vom Gerüstsystem, der Gerüstklasse, der Gerüstart und dem Hersteller gehört zu jedem Gerüst immer eine Aufbau- und Verwendungsanleitung, in der Schritt für Schritt genau beschrieben ist, wie die einzelnen Gerüstteile miteinander verbunden werden und was aus sicherheitstechnischer Sicht zu beachten ist. Viele Gerüsthersteller bieten diese Anleitungen auch online zum Download an.

Je nach Gerüstart und -typ kann jedes Gerüst unter Beachtung der Aufbauanleitung von 1 bis 2 Personen selbst auf-, um- und abgebaut werden. Viele Gerüste können ohne Werkzeug aufgebaut werden.

Die Dauer, wie lange ein Gerüst stehen bleiben kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Art des Gerüsts, dem Standort, den Witterungsbedingungen und den rechtlichen Bestimmungen. Ein Gerüst kann jedoch von Wochen bis Jahre stehen bleiben, ehe die Arbeiten abgeschlossen sind.

Sicherheit

Beim Arbeiten auf einem Gerüst müssen bestimmte Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden, wie zum Beispiel das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung, das Einhalten der Gewichtsbeschränkungen des Gerüsts und das Vermeiden von übermäßiger Wind- oder Wetterbelastung.

Grundsätzlich darf jeder ein Gerüst aufstellen. Sobald das Gerüst jedoch gewerblich, d.h. im Namen einer Firma genutzt wird, muss es von einer fachkundigen Person abgenommen werden.

Laut §2 BetrSichV muss ein gewerblich genutztes Gerüst von einer sogenannten befähigten Person abgenommen werden. Dabei handelt es sich im Sinne dieser Verordnung um eine „Person, die durch ihre Berufsausbildung, ihre Berufserfahrung und ihre zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse zur Prüfung der Arbeitsmittel verfügt.“

Ein Gerüst ist immer ab einer Absturzhöhe von 2,00 m Pflicht.

To top